Gesetzliche Krankenversicherung

Gesetzlich versichert?

Vergleichen Sie jetzt Preis und Leistung.
So finden Sie die richtige Kasse für Sie!

Die gesetzliche Krankenversicherung gehört zu einen der fünf Pflichtversicherungen in der Bundesrepublik Deutschland. Deshalb muss sich jeder Bewohner in Deutschland  krankenversichern, dabei bleibt ihm die freie Wahl der Krankenkasse. Die Aufgabe der Krankenkasse ist es, die Gesundheit des Betroffenen zu verbessern bzw. wiederherzustellen oder die Krankheitsbeschwerden zu lindern. Es ist die Pflicht der Krankenkasse dafür zu sorgen, dass die Versorgung bzw. Behandlung des Versicherten ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich ist. Die monatlichen Beitragszahlungen für den Versicherten orientieren sich hierbei an den Einkünften. Der Beitragssatz des Bruttobetrags beträgt aktuell 14,6 %, welcher zur Hälfte mit dem Arbeitgeber geteilt wird. Jede Kasse verlangt einen Zusatzbeitrag, der ebenfalls hälftig zu bezahlen ist. Leistungen wie Osteopathie müssen nicht zwingend notwendig übernommen werden, wird aber dennoch von manchen Krankenkassen als Zusatzleistung angeboten wird.

Einige Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sind in Deutschland klar geregelt und strukturiert:

-          Häusliche Pflege
-          Krankengeld
-          Leistungen bei Krankheit
-          Medizinische Rehabilitation
-          Leistungen bei Schwangerschaft und Mutterschaft
-          Vorsorgeuntersuchungen
-          Früherkennungen
-          Leistungen zur Verhütung von Krankheiten und von deren Verschlimmerung

Die Krankenkasse übernimmt unmittelbar die Kosten für die Behandlungen des Versicherten.
Neben den gesetzlichen Leistungen  bieten viele verschiedene Private Versicherungen Zusatzleistungen an. Diese wären zum Beispiel:

-          Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen
-          Mehrleistungen bei Zahnbehandlungen
-          Kostenübernahme für rezeptfreie Medikamente
-          Bonusprogramme zur Gesundheitsförderung
-          Homöopathie

Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen keinen Gewinn erwirtschaften, weswegen sie kostendeckend sein müssen. In Deutschland gibt es verschiedene Arten von Krankenkassen:

-          Betriebskrankenkasse
-          Allgemeine Krankenkasse
-          Innungskrankenkasse
-          See-Krankenkasse
-          Landwirtschaftliche Krankenkasse
-          Ersatzkasse und die Knappschaft

Falls Sie mit ihrer aktuellen Krankenkasse unzufrieden sind, können Sie zu einer anderen Krankenkasse Ihrer Wahl ohne jegliche Probleme wechseln, auch mit einer Vorerkrankung. Es bestehen also keinerlei Gesundheitsfragen bei der gesetzlichen Krankenversicherung.  Sie können jedoch erst nach 18 Monaten Mitgliedschaft in einer Krankenkasse wechseln. Es gibt aber ein  Sonderkündigungsrecht bei Erhöhung des Zusatzbeitrages oder Arbeitgeberwechsel. Ansonsten beträgt die Kündigungsfrist der alten Krankenkasse zwei Monate. Die Kündigung für die gesetzliche Krankenversicherung muss schriftlich an Ihre bis dato versicherte Krankenkasse erfolgen. Kinder,  und unter Umständen der Ehe- oder eingetragene Lebenspartner, können beim Versicherungsnehmer kostenlos mitversichert werden, solange der Partner oder die Kinder nicht hauptberuflich selbstständig sind oder mehr als 450 Euro bei einem Mini-Job verdienen.

Sie können auch zur Ihrer normalen gesetzlichen Krankenversicherung weitere Krankenzusatzversicherungen abschließen. Darunter unterscheidet man zum Beispiel unter:

Krankenhauszusatzversicherung
Sie sichert Ihnen Leistungen im Fall eines Klinikaufenthalts zu, die in der gesetzlichen Grundverordnung nicht beinhaltet sind:

-          Ein- oder Zweibettzimmer
-          Behandlung durch den Chefarzt
-          Kur oder Reha-Maßnahmen

Heilpraktikerzusatzversicherung
Da die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht für alternative Heilmethoden zahlen und Sie aber Naturheilverfahren oder einen Heilpraktiker bevorzugen, ist eine Heilpraktikerzusatzversicherung ratsam. Darin sind folgende Leistungen enthalten:

-          Akupunktur
-          Homöopathie
-          Osteopathie
-          Traditionelle Chinesische Medizin

Brillenzusatzversicherung
Erwachsene mit einer starken Sehbehinderung werden von der Krankenkasse unterstützt bei den Kosten für eine Brille. Sobald nur eine Sehschwäche vorliegt, muss man für die Kosten selbst aufkommen. Bei der Brillenzusatzversicherung werden folgende Leistungen angeboten:

-          Brillen
-          Sonnenbrille mit Sehstärke
-          Augenlaser-Operationen
-          Kontaktlinsen

Vorsorgeversicherung
Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten für regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen, doch jedoch nicht immer und nicht für alle Altersgruppen. Eine Private Vorsorgeversicherung schließt diese Lücke.

 

Zahnzusatzversicherung
Hier auf unserer Internetseite haben wir eine separate Seite für die Zahnzusatzversicherung, in der Sie sich ausführlich informieren können.

Pflegezusatzversicherung
Hier auf unserer Internetseite haben wir eine Seite für die Pflegeversicherung, in der Sie sich ausführlich über dieses Thema informieren können.

Auslandskrankenversicherung
Hier auf unserer Internetseite haben wir eine separate Seite für Reiseversicherung, in der Sie sich unter anderem auch über die Auslandskrankenversicherung ausführlich informieren können.


Sie können gerne eine persönliche Beratung erhalten.
Rufen Sie uns einfach an: Tel. 09072/91250 oder schreiben Sie uns über das