Sterbegeld-

versicherung

Mit einer Sterbegeldversicherung übernehmen Sie Verantwortung zu Lebzeiten und schützen Ihre Familienangehörigen in einer schweren Zeit vor zusätzlicher finanzieller Belastung, da der Staat für die Bestattungskosten nicht mehr aufkommt.

Ist eine Sterbegeldversicherung sinnvoll?

Die Sterbegeldversicherung ist sinnvoll, da die Kosten der Bestattung sehr hoch werden können. Das kann in die tausende von Euro gehen, und dazu kommen noch die laufenden Ausgaben für die Grabpflege. Damit man die finanzielle Belastung gedeckt haben kann, ist es sinnvoll mit einer solchen Sterbegeldversicherung vorzusorgen. Sie ist also deswegen für ältere Versicherungsnehmer am besten geeignet.

Sterbegeldversicherung

Sie ist eine Form der Kapitallebensversicherung, bei der die Versicherungssumme an die Hinterbliebenen ausbezahlt wird, sobald der Versicherungsnehmer versterben sollte. Dabei ist es egal, wann der Tod beim Versicherten auftritt, außer innerhalb der Wartezeit. Die Auszahlung kann in einer Einmalzahlung erfolgen oder in monatlichen Beträgen, der Betrag jedoch hängt jedoch beim Eintrittsalter der Versicherung, Gesundheitszustand und der Höhe der Versicherungssumme ab.

Wenn Sie eine Sterbegeldversicherung abschließen ohne Gesundheitsfragen, haben Sie eine Wartezeit zwischen 12 und 36 Monaten. Machen Sie die Gesundheitsprüfung, haben sie keine Wartezeit nach Abschluss der Versicherung. Wenn Sie die Gesundheitsfragen beantworten, kann es möglich sein, dass ihre monatliche Beitragszahlung niedriger wird. Falls es innerhalb der Wartezeit zu einem Todesfall kommen sollte, zahlt das Versicherungsunternehmen die bisher eingezahlten Versicherungsbeiträge wieder zurück. In der Gesundheitsprüfung werden zum Beispiel nach Vorerkrankungen, aktuelle Erkrankungen und / oder Tabakkonsum gefragt.
Sterbegeldversicherung

Dabei sollten Sie wahrheitsgemäß antworten, denn wenn im Nachhinein aufkommt, dass etwas vorenthalten wurde, oder nicht richtig beantwortet wurde, dann kann das Versicherungsunternehmen die Leistungen verweigern.

Je nach Eintrittsalter der Versicherung, wobei das Mindestalter 40 ist, wird die Versicherung beitragsfrei ab zwischen dem 65. Und 85. Lebensjahr, das heißt die Versicherung „ruht“, zahlt aber dann im Falle des Todes. Die Versicherungssumme der Sterbegeld ist je nach Versicherungsunternehmen unterschiedlich, sie kann zwischen 1.000,00 € und 20.000,00 € variieren.

Sie können gerne eine persönliche Beratung erhalten.
Rufen Sie uns einfach an: Tel. 09072/91250 oder schreiben Sie uns über das