Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung

 

Was ist eine Risikolebensversicherung?
Eine Risikolebensversicherung ist eine Versicherung, die bei einem Todesfall den Partner bzw. den Hinterbliebenen absichert und man die Kosten der Beerdigung und oder generell die Schulden bzw. Kredite decken kann.
Beim Todesfall und der darauffolgenden Auszahlung der Risikolebensversicherung, könnte die Erbschaftssteuer anfallen, bei der je nach Bezugsperson der Steuerfreibetrag unterschiedlich ausfällt:

- Bei Ehepartner sind es 500.000 Euro, die sie steuerfrei erben können
- Bei Kinder sind es 400.000 Euro, die sie steuerfrei erben können
- Bei unverheirateten Paaren kann der Partner nur bis zu 20.000 Euro steuerfrei erben

Risikolebensversicherung

Für unverheiratete Paare ist es zum Vorteil, wenn sie sich gegenseitig absichern bzw. die Verträge über Kreuz abschließen. Das heißt der Mann schließt eine Versicherung ab, der seine Frau versichert ( Er ist Versicherungsnehmer ). Und die Frau schließt eine Versicherung ab, der ihren Mann versichert ( Sie ist Versicherungsnehmer ). Das bewirkt, dass falls einer der Partner stirbt, der andere Partner die Todesfallleistung steuerfrei erhält und somit fällt keine Erbschaftssteuer an.


Was ist der Unterschied zu einer Sterbegeldversicherung?
Bei der Sterbegeldversicherung werden keine Gesundheitsfragen benötigt wie bei der Risikolebensversicherung, aber dafür deckt die Sterbegeldversicherung meistens nur die Beisetzung ab. Das Maximale Eintrittsalter einer Risikolebensversicherung beträgt 72 Jahre, endet aber mit Ablauf des 75. Lebensjahres.

Risikolebensversicherung

Für wen ist die Risikolebensversicherung empfehlenswert?

-  Nicht verheiratete Paare ( da die gesetzliche Rentenversicherung kein Absicherung bietet )
-  Ehepaare ( oft reicht die gesetzliche Absicherung nicht aus )

-  Immobilienkäufer ( ist meistens eine Voraussetzung für Finanzierungen )
-  Unternehmer ( damit die Geschäftspartner wechselseitig abgesichert sind )
-  Familien ( besonders empfehlenswert für junge Familien mit Kindern )

Macht es Sinn, den Partner mit abzusichern?
Ja, es macht Sinn den Partner mitzuversichern, weil in der Regel man einen gemeinsamen Haushalt führt und somit die Kosten auch geteilt werden. Sobald ein Partner verstirbt, können die Kosten für alles sehr hoch werden, weswegen man mit der Risikolebensversicherung finanziell nach dem Todesfall abgesichert ist.

Sie können gerne eine persönliche Beratung erhalten.
Rufen Sie uns einfach an: Tel. 09072/91250 oder schreiben Sie uns über das